Historische und aktuelle Luftbilder vom Ruhrgebiet

Der Regionalverband Ruhr (RVR) öffnet sein „luftiges Fotoalbum“: Fast 50.000 Bilder von den 53 Städten der Metropole Ruhr hat der RVR digital aufbereitet und unter www.luftbilder.geoportal.ruhr online gestellt.

Historische und aktuelle Luftbilder von 1926 bis heute zeigen, wie sich das Ruhrgebiet im Laufe der Zeit verändert hat. Dieser Schatz aus Archivbildern und hochaufgelösten aktuellen Orthofotos steht für alle Interessierten kostenfrei zur Ansicht und nicht-kommerziellen Nutzung bereit.  Die Luftbilder zeigen die Stadtlandschaften in den Jahren 1926 – 1952 – 1969 – 1990 – 1998 – 2006 – 2009 – 2015, ab 1990 in Farbe.

Seit fast neunzig Jahren wird die gesamte Region aus der Luft im Bild festgehalten. Der RVR (früher KVR) überfliegt die Metropole Ruhr seit 1972. Ergänzend hierzu steht dem Verband älteres Luftbildmaterial aus den Jahren 1926 und ab 1952 zur Verfügung. Die zunächst schwierige Orientierung der nicht beschrifteten Luftbilder gelingt mühelos durch Umschalten auf die parallel ansteuerbare Stadtplan-Übersicht und im größeren Maßstab zum Stadtplan.

"Die gewaltigen städte- und landschaftsbaulichen Veränderungen des Ruhrgebiets werden gerade durch die Fülle an historischen und aktuellen Luftbildern sichtbar, die wir für die gesamte Region bereithalten. Dieser einzigartige Datenschatz wird jetzt zum digitalen Fotoalbum, das allen Interessierten zur Verfügung steht," sagte RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel. – Wir dürfen hier insbesondere die geodätischen Kollegen beglückwünschen, die in Vergangenheit und Gegenwart wesentlich für Grundlagen und Aufbereitung dieses „luftigen Fotoalbums“ gesorgt haben.

Quelle: Pressemitteilung auf www.Metropoleruhr.de .